SignsAward 2017

Trendgipfel für prominente Zeichensetzer

Zum „Oscar der Kommunikationsbranche“ in München kommen Sänger Max Giesinger, Unternehmer Jochen Schweizer, Moderatorin und Schauspielerin Nina Eichinger und viele mehr – Annegret Kramp-Karrenbauer erhält Sonderpreis 2017 als „Politikerin des Jahres“

München, 12. Mai 2017 – Eine Gala prominenter Zeichensetzer: Das ist der SignsAward17, der „Oscar der Kom- munikationsbranche“. Ob Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer, Singer und Songwriter Max Giesinger, Unternehmer Jochen Schweizer oder Leopold Prinz von Bayern, sie alle kommen zum glamourösen Trendgipfel des Jahres am Donnerstag, 1. Juni 2017, um 18 Uhr in die Hochschule für Fernsehen und Film (HFF) in München.

Die exklusive Preisverleihung mit Show-Act und Gala-Dinner mit 150 Gästen aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Gesellschaft präsentieren die WEIMER MEDIA GROUP und Journal International – The Home of Content.

Im Mittelpunkt der inzwischen 7. Au age des SignsAwards stehen die Zeichensetzer in der Kommunikation aus Poli- tik, Wirtschaft, Marketing und Gesellschaft im deutschen Sprachraum. In diesem Jahr wird der Preis in elf Kategorien verliehen. Den Sonderpreis 2017 als „Politikerin des Jahres“ erhält die saarländische Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer. Die Laudatio auf die CDU-Politikerin wird Ilse Aigner, Bayerische Ministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie, halten.

In der Kategorie „Innovation“ geht der Preis an Philipp Justus. Die Laudatio zum Wirken des Deutschland-Chefs von Google wird Wolfram Weimer, Verleger der WEIMER MEDIA GROUP, halten. In der Rubrik „Glaubwürdigkeit“ erhält Hans Demmel, Geschäftsführer von n-tv, die Auszeichnung. In der Kategorie „Vertrauen“ hat die Jury Frank Stieler, CEO der KrausMaffei Group, bedacht, in der Kategorie „Ehrlichkeit“ den Event-Unternehmer Jochen Schweizer.

Eva Håkansson überzeugte die Jury als schnellste Motorradfahrerin der Welt in der Rubrik „Leidenschaft“,
ihre Laudatio hält Leopold Prinz von Bayern. Quirin Berg und Max Wiedemann, Produzenten von „Die Hartmanns“, setzten sich in der Kategorie „Engagement“ durch, es laudatiert Moderatorin und Schauspielerin Nina Eichinger. Die Kategorie „Vision“ entschied der bildende Künstler Niclas Castello für sich.

Diesjähriger „Shootingstar“ ist Singer und Songwriter Max Giesinger, der seit einigen Monaten die Charts stürmt, als „Newcomer“ wird der Sänger und Musiker Körner geehrt. Cassandra Steen, Moses Pelham und Martin Haas von der Soulband Glashaus erhalten den SignsAward17 in der Kategorie „Nachhaltigkeit“.